Start
Berichte
Bilder
Termine
Ergebnisse
Vorstand
Training
Team
Sponsoren
Formulare
VR-Bank-Lauf "Rund um die Veste Coburg"
Coburger Läuferabend
Kontakt
Kategorie: Berichte

18.08.15

Gute Leistungen beim Seßlacher Stadtlauf "Rund um die Stadtmauer"

Beck gewinnt Hobbylauf, Schoder läuft auf Platz 2 über 10km

Simon SchoderSeßlach - Der Seßlacher Stadtlauf „Rund um die Stadtmauer“, der zum 29. Mal zur Austragung kam, hat nicht nur eine feste Größe im Rahmen des Seßlacher Altstadtfestes, sondern auch in der heimischen Laufszene. Und trotzdem ließ die Teilnehmerzahl dieses Mal zu wünschen übrig. Lag es an der Hitze?

Der A- Lauf über zehn Kilometer, gleich zehn anspruchsvolle Runden um die Seßlacher Stadtmauer, stand ganz im Zeichen des [1]bayerischen Vizemeisters im Berglauf, dem Bamberger Kevin Karrer. Er lief vom Start weg ein einsames Rennen gegen die Uhr und wiederholte seinen Sieg aus dem Vorjahr. Mit 35:52 Minuten hatte er 1:17 Minuten Vorsprung vor Simon Schoder vom TV 48 Coburg. Dritter Dennis Westhäuser vom ASC Marktrodach mit 37:31 Minuten, vor dem Bamberger Hannes Melzer und Daniel Braunreuther vom SV Heilgersdorf, die beiden Erstplatzierten der M30. Bei den Frauen lag Anja von Imhoff vom TV 48 Coburg vorne.

Florian BeckAuch beim sogenannten B- Lauf über vier Kilometer (ab elf Jahre) gab es mit Florian Beck vom TV 48 Coburg einen überlegenen Sieger. Er gewann mit 14:10 Minuten klar vor dem Jugendsieger Kevin Kieser  aus Veilsdorf, sowie vor Sohn und Vater Roman und Viktor Renner vom TSV Mönchröden. Dann schon der U18- Sieger Niklas Pomme, ebenfalls TSV Mönchröden. Im weiblichen Bereich über vier Kilometer wiederholte Laura Würstlein vom SV Heilgersdorf ihren Vorjahressieg und steigerte sich auf 17:19 Minuten, womit sie 19 Sekunden Vorsprung auf die W20- Siegerin Kathrin Werner vom Coburger Run and Bike- Team hatte. Vierte und Erste der W50 Christine Lieb (TV 48 Coburg) vor U16- Siegerin Johanna Pomme (TSV Mönchröden).

StartbildZum Auftakt schickte der Starter die Kids bis zehn Jahre auf die eine Runde um die Stadtmauer. Dieser Lauf stand ganz im Zeichen des starken Läufernachwuchses des TSV Mönchröden, die auch insgesamt die meisten Teilnehmer stellten. Bei den Jungs war Leonard Steblau, Sieger der M10, Schnellster vor seinem Vereinskameraden Toni Popp, Gewinner der M 8/9. Cecil Kümpel vom TSV Mönchröden (W10) war die Siegerin bei den Mädchen vor der Ersten der W8/9 Mia Thein vom Seßlacher Faschingsverein.

Bei der laufübergreifenden Teamwertung gibt es vier punktgleiche Mannschaften zu vermelden. Dies waren zwei Teams des TV 48 Coburg und des TSV Mönchröden. Bei der Familienwertung teilten sich zwei Mönchrödener Teams den Sieg. Wie gewohnt leistete die Seßlacher Stadtverwaltung unter der Federführung von Andrea Gleichmann vorzügliche organisatorische Arbeit.

Bilder und Bericht: Ulrich Zetzmann


[1]Anm. d. Red.: Der Sieger des Hauptlaufs Kevin Karrer, war Zweiter in der Juniorenwertung U23 bei den bayerischen Berglaufmeisterschaften in 48:41 Minuten. Im gleichen Lauf, aber bei den Männern, lief Christian Oppel vom TV 1848 Coburg in 42:50 Minuten auf den 3. Platz.

zeico

VR-Bank
Intersport Wohlleben
Attractic
TOP10
Alte Homepage
nach obenImpressum